Zum Inhalt springen
Startseite » Recyclinghof Osterwieck

Recyclinghof Osterwieck

Adresse Recyclinghof Osterwieck

Recyclinghof Osterwieck

Lüttgenröder Straße 2a

38835 Osterwieck

Telefon: 039421 / 79 30

Webseite: www.enwi-hz.de

Öffnungszeiten Recyclinghof / Wertstoffhof

März bis November

Montag:          Geschlossen

Dienstag:        15:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch:       Geschlossen

Donnerstag:   15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:           Geschlossen

Samstag:        09:00 – 12:00 Uhr

Dezember bis Februar

Montag:          Geschlossen

Dienstag:        14:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:       Geschlossen

Donnerstag:   14:00 – 17:00 Uhr

Freitag:           Geschlossen

Samstag:        09:00 – 12:00 Uhr

Angenommen werden folgende Wertstoffe

  • Altmetall
  • Batterien und Akkus aus Haushaltsgeräten
  • Behälterglas
  • elektrische und elektronische Haushaltsgeräte
  • biologische Abfälle (max. 2 m³)
  • Papier und Pappe
  • Sperrmüll (max. 2 m³, Hinweis: Bitte keinen Hausmüll und Kleinteile, auch nicht in Säcken oder anderen Behältnissen abgeben!)
  • Altkleider (gebrauchsfähig)
  • Leichtverpackungen (Kein Papier oder Hausmüll!) – Annahme nur im Ausnahmefall!

Recyclinghof Osterwieck – Aufgaben und Zuständigkeiten

Am Recyclinghof Osterwieck werden Abfälle und Müll fachgerecht recycelt oder rückstandslos entsorgt. In jedem Fall wird gewährleistet, dass die entsorgten Produkte keine Gefahr mehr für Mensch und Umwelt darstellen. Privathaushalte und Kleingewerbetreibende können hier ihre Abfälle entsorgen, so dass die Abfälle umweltgerecht entsorgt werden. Der Recyclinghof sortiert die wiederverwertbaren Wertstoffe manuell und suchen die Stoffe heraus, die noch recyclebar sind.

Falls Sie nicht wissen, wie Sie Ihren Abfall richtig entsorgen sollen, hilft Ihnen das geschulte Personal vor Ort gerne weiter.

Was Sie am Recyclinghof Osterwieck nicht entsorgen können

Für Müll und Abfälle, die Sie nicht am Recyclinghof entsorgen können, wird ein Schadstoffmobil aufgestellt.

Problematische Abfälle wie Säuren, abgelaufene Medikamente, Laugen, Farben, Verdünner, Lösungsmittel, Quecksilberthermometer, Pestizide, Insektizide usw. dürfen nur an der mobilen Schadstoffsammelstelle abgegeben werden. Das Schadstoffmobil wird in regelmäßigen Abständen auf den Recyclinghof geparkt. Der Transporter ist extra dafür ausgestattet, Problemmüll und andere Abfälle aufzunehmen. Hier werden die Abfälle rückstandslos beseitigt.

Bitte beachten Sie auch, dass nicht alle Abfälle am Schadstoffmobil angenommen werden können. Dazu gehören z. B. Kühlschränke, Fernsehgeräte oder ein Photovoltaikmodul.

Falls Sie noch nicht den richtigen Recyclinghof – Wertstoffhof in Ihrer nähe gefunden haben, finden sie unten eine übersichtliche Liste zu weiteren Recyclinghöfen in ganz Deutschland.

Weitere Recyclinghöfe - Werstoffhöfe