Startseite » Recyclinghöfe in Hamburg

Recyclinghöfe in Hamburg

Hier finden Sie Adressen und Öffnungszeiten der Recyclinghöfe – Wertstoffhöfe in Hamburg.

Übersicht aller Recyclinghöfe – Wertstoffhöfe in Hamburg

Recyclinghöfe in Hamburg – Aufgaben und Zuständigkeiten

Am Recyclinghof werden Abfälle und Müll fachgerecht recycelt oder rückstandslos entsorgt. In jedem Fall wird gewährleistet, dass die entsorgten Produkte keine Gefahr mehr für Mensch und Umwelt darstellen. Privathaushalte und Kleingewerbetreibende können hier ihre Abfälle entsorgen, so dass die Abfälle umweltgerecht entsorgt werden. Der Recyclinghof sortiert die wiederverwertbaren Wertstoffe manuell und suchen die Stoffe heraus, die noch recyclebar sind.

Damit diese Aufgaben erfüllt werden können, finden Sie im Recyclinghof Container, die für die Sortierung Ihres Haushalts- oder Büroabfalls aufgestellt sind. Wenn Sie Ihre Abfälle entsprechend sortiert haben, können Sie z. B. folgende Abfälle entsorgen:

  • Sperrmüll
  • Elektrogeräte
  • Bauschutt
  • Grünabschnitt
  • Pappe

Falls Sie nicht wissen, wie Sie Ihren Abfall richtig entsorgen sollen, hilft Ihnen das geschulte Personal vor Ort gerne weiter.

Was Sie am Recyclinghof nicht entsorgen können

Für Müll und Abfälle, die Sie nicht am Recyclinghof entsorgen können, wird ein Schadstoffmobil aufgestellt.

Problematische Abfälle wie Säuren, abgelaufene Medikamente, Laugen, Farben, Verdünner, Lösungsmittel, Quecksilberthermometer, Pestizide, Insektizide usw. dürfen nur an der mobilen Schadstoffsammelstelle abgegeben werden. Das Schadstoffmobil wird in regelmäßigen Abständen auf den Recyclinghof geparkt. Der Transporter ist extra dafür ausgestattet, Problemmüll und andere Abfälle aufzunehmen. Hier werden die Abfälle rückstandslos beseitigt.

Bitte beachten Sie auch, dass nicht alle Abfälle am Schadstoffmobil angenommen werden können. Dazu gehören z. B. Kühlschränke, Fernsehgeräte oder ein Photovoltaikmodul.